Meinungen
Tools
PDF

27.09.2012: Überall wird am Samstag die DKP den Aktionstag UmFairteilen unterstützen. Sie wird die UZ, die Zeitung der DKP, verkaufen und die UZ-Extra verteilen. Überall? Nein, in Berlin hat der Landesvorstand beschlossen, das Bündnis nicht zu unterstützen und sich von der Demonstration abzugrenzen. Zwar wird die UZ in Berlin gedruckt, aber der Berliner Landesvorstand hat keine UZ für den Freiverkauf und auch keine UZ-Extra bestellt. Stattdessen ruft der Landesvorstand zur Teilnahme am eigenständigen antikapitalistischen Block auf und unterstützt damit dessen Aufruf.

In dem Anschreiben an die Berliner DKP-Mitglieder heißt es dazu:

Wir als DKP Berlin unterstützen selbstverständlich die Forderung nach einer Vermögenssteuer, gleichwohl ist bzgl. des Bündnisses anzumerken:

  • Das Bündnis versteht diese Umverteilungsaktionen als Lösung der Krise. Wörtlich heißt es auf der Homepage (auf der Startseite): "Es gibt einen Ausweg aus der Wirtschafts- und Finanzkrise: Umverteilung!". Solche illusorischen Aussagen vernebeln den Blick im Rahmen der anstehenden Abwehrkämpfe.
  • Insbesondere die Grünen als auch die SPD, die mit eigenen Blöcken auf der Demo erscheinen werden, sind nicht die Bündnispartern, die die Wiedereinführung der Vermögenssteuer glaubwürdig vertreten können. Neben massiven Angriffen auf die sozialen Rechte unter der rot-grünen Bundesregierung, wurde auch eine Wiedereinführung der Vermögenssteuer nicht in Angriff genommen. Stattdessen wurde eine Steuerentlastung für Reiche und Kapital umgesetzt, die einen nicht erheblichen Beitrag zur Staatsverschuldung beigetragen hat – ein gezieltes politisches Manöver, um dann mit Sparzwängen den Sozialabbau voranzutreiben.

Ausgehend von diesen Kritikpunkten hat sich das Landessekretariat entschieden zum kommenden Samstag zum antikapitalitischen Block aufzurufen.

Diese Haltung wird nicht von allen Berliner GenossInnen unterstützt. Sie wollen als Kommunisten an der Seite Ihrer GewerkschaftskollegInnen demonstrieren. Sie wollen die UZ und die UZ-Extra auch in Berlin verteilen. Sie haben sich deshalb an den UZ-Verlag gewandt und konnten kurzfristig aus der Druckerei noch beim Druckvorgang anfallende Mehrdrucke der UZ und der UZ-Extra vor dem Altpapier retten und für eine Verteilung in Berlin abholen.

Dazu brauchen wir aber noch mehr Helfer. Deshalb dieser ungewöhnliche und hoffentlich einmalige Hilferuf. Wir treffen uns um 11.15 auf dem Potsdamer Platz , rechts neben der Bühne.

Michael Maercks, Redaktion kommunisten.de

zur Information:

Aufruf für einen antikapitalistischen Block bei der Berliner UmFAIRteilungs-Demo am 29.9.


Logo Unblock Cuba 1

Aufruf zur Solidaritätsaktion

Infos hier

siehe auch: Wirtschaftskrieg gegen Cuba

Der Kommentar

Kein neuer Krieg in der MENA-Region

Kein neuer Krieg in der MENA-Region

Ein Kommentar von Ingar Solty   

10.01.2020: Qassim Soleimani ist kein Held, titelte die ZEIT. Damit hat sie Recht. Der iranische Staat ist ein unterdrückerisches Regime und die sozialen Proteste des letzte...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

Klimaprotest gegen »Klimapaket«. Alle gemeinsam für Klimaschutz und eine sozial-ökologische Wende

Klimaprotest gegen »Klimapaket«. Alle gemeinsam für Klimaschutz und eine sozial-ökologische Wende

Falk Prahl ( marxistische linke) zum Klimastreik   

22.11.2019: Wenige Tage bevor sich die Regierungen dieser Welt in Madrid zur Weltklimakonferenz treffen, werden am Freitag, den 29. November 2019, wieder hu...

weiterlesen

Videos

Revolte in Chile

Revolte in Chile

Revolte in Chile - Wiege und Grab des Neoliberalismus      
Ein Film von Gaby Weber     

10.01.2020: Seit Mitte Oktober 2019 wird in Santiago de Chile jeden Freitag de...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150