Regionalgruppe Rosenheim
Tools
PDF

Fahrrad-Exkursion zum KZ-Außenlager Haidholzen.

Tag Befreiung

Am Mittwoch, den 2. Mai (Tag der Befreiung Rosenheims vom Faschismus), organisiert die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft in Kooperation mit der Gruppe „contre la tristesse“ eine antifaschistische Fahrrad-Exkursion.
Die marxistische linke, Rosenheim unterstützt die Aktion.
Neben dem Außenlager des KZ Dachau in Haidholzen (Stephanskirchen) wird der ehemalige Kiosk des Antifaschisten Johannes Vogl am Schlossberg besichtigt.

 

Ziel der Exkursion ist Haidholzen bei Stephanskirchen. Dort betrieb das KZ Dachau bis Ende März 1945 ein Außenlager. Die KZ Häftlinge wurden unweit von Rosenheim zur Arbeit für die BMW-Werke und die Chiemgauer Vertriebsgesellschaft gezwungen. Bis heute erinnern nur wenige Überreste und eine Gedenktafel an das ehemalige KZ-Außenlager und das Leid der dort Inhaftierten. Lothar Walter (GEW Rosenheim) wird an der Gedenktafel näher auf diesen historischen Ort eingehen.

 

Auf dem Weg dahin wird Dr. Thomas Nowotny (Initiative Erinnerungskultur – Stolpersteine für Rosenheim) am Kiosk an der Schlossbergauffahrt zu Johannes Vogl referieren. Der Antifaschist Vogl war Vorsitzender der Roten Hilfe Rosenheim und wurde im KZ Dachau von den Nazis ermordet. Am 16. Juli wird vor dem ehemaligen Kiosk ein Stolperstein verlegt werden.

Neben der Exkursion nach Haidholzen, wird es am Sa., 02.06.18 eine Besichtigung des Psychiatriemuseums Gabersee geben. Mit den zwei Exkursionen zu kaum bekannten NS-Gedenkstätten nahe Rosenheim wollen die Veranstalterinnen dazu beitragen, die Schicksale der Opfer des Naziterrors in Erinnerung zu halten und den wenigen noch lebenden Opfern Interesse an Ihrer Leidensgeschichte und Mitgefühl entgegenzubringen.

Die Fahrradexkursion am 02.05.18 startet um 18.30 Uhr am Z – linkes Zentrum (Innstraße 45).

Farkha-Festival 2018

Farkha2018 07 28 marxli

Kerem Schamberger und sieben weitere Jugendliche bzw. jungen Erwachsenes nahmen für die marxistische linke am 25. Farkha-Festival in Palästina teil. Sie berichteten auf kommunisten.de unter Weiterlesen

 

Der Kommentar

Auf dem rechten Auge blind! Wer schützt uns vor dem Verfassungsschutz?

Auf dem rechten Auge blind! Wer schützt uns vor dem Verfassungsschutz?

Kommentar von Bettina Jürgensen          

13.08.2018: Der oberste Innengeheimdienstler der Republik Hans-Georg Maaßen meint "die fortwährende dschihadistische Sozialisation von Kindern durch ein islamistisches familiäres Umfeld" sei "besorgniserregend und deshalb auch für den Verfassungsschutz eine Herausforderung in den nächsten Jahren".

weiterlesen

Im Interview

"... bemüht, alle zu Einzeltätern zu machen"

16.08.2018: Nach fünf Jahren endete der NSU-Prozess in München mit einem Urteil für die fünf Angeklagten. Wir sprachen darüber mit dem Rechtsanwalt Alexander Hoffmann, Nebenklage-Vertreter einer Geschäftsfrau aus der Keupstraße in Köln, wo eine Nagelbombe explodiert war.

weiterlesen

marxistische linke

Kampfplatz Verkehrswende: Die Autogesellschaft ist ein rechtes Projekt

Kampfplatz Verkehrswende: Die Autogesellschaft ist ein rechtes Projekt

von Sabine Leidig (*)   
27.07.2018: Kaum ein anderes Thema offenbart die Parallelen zwischen AfD, CDU/CSU und FDP so, wie die Debatte um drohende Fahrverbote. Und während im globalen Süden die Leute verrecken, kämpft die Rechte hier zu Lande für den Fortbestand der imperialen Lebensweise in Form dicker Automobile.

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier