Regionalgruppe Rosenheim
Tools
PDF

Veranstaltungskalender
Z - linkes Zentrum in Selbstverwaltung
Innstraße 45a, 83022 Rosenheim
vom 17.4. bis 1.7.2018

17.4.2018 Dienstag
19.30 Uhr: Offenes Treffen von
Attac Rosenheim

18.4.2018 Mittwoch
19:00 Uhr GEW Mitgliedertreffen (nicht in Schulferien)

23.4.2018 Montag
18.30 Uhr: Offenes Treffen von
Greenpeace Rosenheim

25.4.2018 Mittwoch
20:00 Uhr Bibliothek_A

26.4.2018 Donnerstag
19:00 Uhr Gruppenabend marxistische linke

2.5.2018 Mittwoch
18:30 Exkursion KZ-Aussenlager (Contre)
19 Uhr | Treffen Initiativkreis Migration Rosenheim
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

3.5.2018 Donnerstag
19:00 Uhr Z-Plenum

4.5.2018 Freitag
Treffen der Basisgruppe DIE LINKE Rosenheim 19:00 Uhr

5.5.2018 Samstag
EXTERN:
Rosenheim in Bewegung - Critical Mass 11.55 Uhr Max-Josefs-Platz http://www.critical-mass.rosenheim.tk

6.5.2018 Sonntag
Die NGG Region Rosenheim zeigt am Sonntag den 06.05.2018 um 19:00 im Nachgang zum 01. Mai dem Tag der Arbeit im "Z" linkes Zentrum in Selbstverwaltung Innstraße 45a, 83022 Rosenheim den Gesellschaftskritischen und Arbeitsmarktkritischen Film "Work Hard - Play Hard" Die Webseite www.moviepilot.de schreibt dazu :
Work Hard – Play Hard handelt vom Optimierungsstreben in unserer Arbeitswelt, von nonterritorialen Arbeitsplätzen, Challenges, Teambildung und in erster Linie der Ressource Mensch.
Das Streben nach Gewinnmaximierung und grenzenlosem Wachstum hat die Ressource Mensch entdeckt. Carmen Losmann hat mit Work Hard – Play Hard einen zu tiefst beunruhigenden Film über moderne Arbeitswelten gedreht. Die Grenzen zwischen Arbeit und Lifestyle sollen verschwinden. Bei Auswahl, Motivation und Training der Mitarbeiter von Morgen wird nichts dem Zufall überlassen. Selbstoptimierung steht auf dem Programm. Der Film heftet sich an die Fersen einer High-Tech-Arbeiterschaft, die hochmobil und leidenschaftlich ihre Arbeit zum Leben machen soll. Einen Chef brauchen die modernen Mitarbeiter nicht mehr, den hat man ihnen schon längst ins Gehirn programmiert. Selbst moderne Büroarchitektur hat nur ein Ziel, den Mitarbeiter und seine Leistung zu optimieren.
Anschließend an diesen Film besteht Gelegenheit zum diskutieren über die realen Zustände im Raum Rosenheim. Eingeladen sind alle Arbeitnehmer die sich kritisch und konstruktiv mit der schönen neuen modernen Arbeitswelt auseinandersetzen wollen.

7.5.2018 Montag
Treffen contre 18:30 Uhr

8.5.2018 Dienstag
DIE LINKE. Kreisverband Rosenheim Mitgliederversammlung 19:00 - 21:00
Bericht vom Landesparteitag
Vorbereitung Landtagswahlen

10.5.2018 Donnerstag
19:00 Uhr offenes Treffen: marxistische linke

12.5.2018 Samstag
EXTERN: Umwelttag in Rosenheim
http://www.mitmacher.net/?m=20180512&cat=3
EXTERN: Demo in München wegen des Polizeiaufgabengesetzes
13 Uhr, Karlsplatz/Stachus. Bündnis NoPAG gegen das neue bayerische Polizeiaufgabengesetz

14.5.2018 Montag
18.30 Uhr: Offenes Treffen von
Greenpeace Rosenheim.

15.5.2018 Dienstag
19.30 Uhr:
Offenes Treffen von Attac Rosenheim.

16.5.2018 Mittwoch
19:00 Uhr GEW Mitgliedertreffen (nicht in Schulferien)
Extern: Mail-Keller, Großer Saal: Elektro-Pkw als Teil der Krise
der aktuellen Mobilität. Vortrag und Diskussion mit Winfried Wolf Öffentliche Veranstaltung von isw e.V. und attac Rosenheim

17.5.2018 Donnerstag
Veranstaltung der LINKEN Kreisverband Rosenheim:
Autoritäre Arbeitsgesetzte und Abbau von öffentlichen Diensten in Frankreich unter Emmanuel Macron, in einer europäische Perspektive.
Ein Gegenstandpunkt von links.
mit Éric Bourguignon. Gewerkschaftler aus Frankreich.
Beginn 19:00 Uhr

20.5.2018 Sonntag
Siebdruckwerkstatt des OAPR

21.5.2018 Montag
Treffen Contre 18:30 Uhr

23.5.2018 Mittwoch
Rojava Calling – Solidarität muss praktisch werden

Der Angriffskrieg, den die türkische Armee und dschihadistische Gruppen
gegen die basisdemokratische Gesellschaft und die Menschen in Nordsyrien/Rojava führen, stellt die Errungenschaften der Frauenbewegung, der Rätedemokratie und des friedlichen Zusammenlebens von Kurd*innen, Araber*innen, Turkmen*innen und andere Volksgruppen in Frage. Knapp sechs Jahre nach dem Beginn der basisdemokratischen Revolution Rojavas stehen die Menschen in Nordsyrien mit dem Rücken zur Wand.
Die nordsyrisch-kurdischen Volks- und Frauenverteidigungseinheiten
(YPG/YPJ) und die Syrian Democratic Forces leisten Widerstand gegen die reaktionären und faschistischen Angriffe. Sie kämpfen für einen Lichtblick in Westasien und für die Hoffnung auf Emanzipation weltweit. An ihrer Seite stehen auch Menschen aus anderen Teilen der Welt. Trotzdem hält sich die transnationale Solidarität bislang in Grenzen. Das muss sich ändern.
In diesen Tagen geht es deshalb um konkrete Perspektiven der Solidarität
und des Zusammenwachsens. Es geht darum, den Faschismus aufzuhalten und eine solidarische gesellschaftliche Alternative aufzubauen.
Der Referent Anselm Schindler war in den vergangenen Jahren mehrmals in
den kurdischen Gebieten der Türkei, Syriens und des Irak unterwegs und wird versuchen, die Konflikte in Nordsyrien einzuordnen und Stichworte für eine Diskussion um gemeinsame Perspektiven zu liefern.

24.5.2018 Donnerstag
19:00 Uhr Gruppenabend marxistische linke

25.5.2018 Freitag
Noch ein letztes Mal: Beratung für Abgelehnte.
Freitag, 25.5.18 am Nachmittag, vielleicht ca. 15:00 Uhr.

28.5.2018 Montag
18.30 Uhr:
Offenes Treffen von Greenpeace Rosenheim.

1.6.2018 Freitag
Treffen der Basisgruppe DIE LINKE Rosenheim 19:00 Uhr

3.6.2018 Sonntag
14:00 Uhr Vorbereitungstreffen Proteste gegen AfD Landesparteitag (Contre)

So., 3.6.18 | 19.30 Uhr | Dokumentarfilm | DAS GRÜNE GOLD (Orig.: Dead donkeys fear no hyenas) | Schweden – Deutschland – Finnland / 2016 / 80 Min / OmU
Juma-Film | Attac Rosenheim
Ackerland – das neue grüne Gold. Konjunkturmaschine oder Ausverkauf? Weltweit verlangt der globale „Markt“ Agrarflächen: für Cash Crops, Biosprit, Spekulation. Besonders attraktiv ist Äthiopien. Die Regierung erhofft Einnahmen durch ausländische „Investoren“. Weltbank und EU agieren mit; ihr Label: „Entwicklungshilfe“. Die Folgen: Zwangsumsiedlungen, 1 Million Kleinbauern verliert ihre Lebensgrundlage, Böden werden überfordert - wer widerspricht, erfährt die harte Hand der Regierung. So auch der äthiopische Umweltjournalist Argaw, der sich damit in Gefahr bringt.
Der schwedische Regisseur Joakim Demmer trifft für seinen Real-Thriller Investoren, Entwicklungsbürokraten, verfolgte Journalisten, kämpfende Umweltaktivisten und vertriebene Bauern. „Er zeichnet ein groteskes Bild von globalen Investoren als heiliger Kuh neoliberaler Entwicklungspolitik. Und er erzählt von einer Tragödie.« [Schwäbische Zeitung]

6.6.2018 Mittwoch
19 Uhr | Treffen Initiativkreis Migration Rosenheim
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

7.6.2018 Donnerstag
19:00 Uhr Z-Plenum

11.6.2018 Montag
18.30 Uhr:
Offenes Treffen von Greenpeace Rosenheim.

12.6.2018 Dienstag
DIE LINKE. Kreisverband Rosenheim Stammtisch 19:00 - 21:00
10 Argumente gegen Rechts. Argumentationsstrategien, um zu Überzeugen
Referent Dr. Klaus Rosellen, DIE LINKE Kreisverband Rosenheim
Bezirkstagskandidat
Vortrag mit Diskussion

14.6.2018 Donnerstag
19:00 Uhr offenes Treffen: marxistische linke

19.6.2018 Dienstag
19.30 Uhr:
Offenes Treffen von Attac Rosenheim.

20.6.2018 Mittwoch
19:00 Uhr GEW Mitgliedertreffen (nicht in Schulferien)

25.6.2018 Montag
18.30 Uhr:
Offenes Treffen von Greenpeace Rosenheim.

28.6.2018 Donnerstag
19:00 Uhr Gruppenabend marxistische linke

1.7.2018 Sonntag
„Festival der Demokratie“

Der Kommentar

Worum es geht. Für eine Politik gegen das Nicht-Wissen-Wollen

Worum es geht. Für eine Politik gegen das Nicht-Wissen-Wollen

von Stephan Lessenich     

18.06.2018:   
Ein Leben auf Kosten anderer...             

Machen wir uns nichts vor. Hinter dem Wohlstand der „hochentwickelten“ industriekapitalistischen Gesellschaften verbirgt sich ein peinliches Geheimnis: Wir haben ihn von anderen nicht nur geliehen, sondern ihnen gewalt...

weiterlesen

Im Interview

Gemeinsam ein alternatives Projekt erarbeiten

Gemeinsam ein alternatives Projekt erarbeiten

Thomas Seibert und Kerem Schamberger im Interview         
28.05.2018: Am 21. April fand die Mitgliederversammlung des Instituts Solidarische Moderne ISM statt. Dabei ging es um die Fragen, wie langfristig politische Bündnisse gebildet und neue politische Konzepte und Strategien entwickelt werden können, die dem aktuellen Rechtsruck etwas entgegensetzen, und wel...

weiterlesen

marxistische linke

Salute, Karl Marx!

Salute, Karl Marx!

15.05.2018: Zu den vielen Feiern rund um den Erdball zum 200. Geburtstag von Karl Marx kommt auch eine am Marx-Engels-Forum in der Mitte Berlins hinzu. Jährlich richtet das Antieiszeitkomitee eine kleine Veranstaltung für Marx hier aus. In diesem Jahr wurde sie gemeinsam mit dem Vorstand von DIE LINKE eine große daraus.

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier