Regionalgruppe Emsland
Tools
PDF

16.05.2017, 20.05.2017, 06.06.2017, 10.06.2017

G20-HH Kari-kickG20

 

16.05.2017, 19:00 Uhr
"Erdogan und die aktuellen Repressionen in Nordkurdistan/Türkei"
mit Ismail Küpeli

Ort: Falkenheim Lingen, Ludwigstraße 42, 49809 Lingen

Die Politik von Recep Tayyip Erdogan und seiner Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP) zielte von Beginn an auf die Frage, wie Regierungsmacht zu erlangen und zu erhalten ist. Darin unterscheiden er und seine AKP sich kaum von anderen PolitikerInnen und Parteien. Aber anders als demokratische Akteure setzten sie seit der Regierungsübernahme 2002 darauf, ihre Macht auch mit nicht demokratischen und nicht rechtstaatlichen Mitteln zu sichern. Die aktuellen Geschehnisse in der Türkei/Nordkurdistan bestätigen diese Einschätzung: Seit den Parlamentswahlen am 7. Juni 2015 und dem zwischenzeitlichen Verlust der absoluten Mehrheit verfolgt die Regierungspartei AKP in der Türkei einen zunehmend autoritären Kurs gegenüber der Opposition und setzt auf eine Eskalation des Krieges gegen die kurdische Bewegung. Ein radikaler Wendepunkt war der Ausgang des Referendums am 16. April 2017 zu Gunsten der Einführung eines Präsidialsystems in der Türkei, was die Abschaffung der Demokratie und die Etablierung einer Autokratie bedeutet. Im türkischen Präsidialsystem ist weder eine Gewaltenteilung noch ein System konkurrierender Machtblöcke und Institutionen vorgesehen, das eine Alleinherrschaft verhindern kann. Ismail Küpeli folgert aus seiner Analyse: die AKP unter Erdogan hat sich auf eine tief greifende Umgestaltung der Türkei Richtung Autokratie festgelegt und wird dieses Projekt weiterverfolgen, solange sie an der Macht ist.

Veranstalter: Rosa Luxemburg Stiftung
Kooperationspartner: marxistische linke Emsland, Antifaschistische Aktion 497 Meppen/Haren, Antirassistische Initiative Nordhorn


  

20.05.2017, 20.00 Uhr
"Mexikaner gegen Trump"

Ort: Bierkantine Hagenstraße 37, 48529 Nordhorn

Veranstalter: Bündnis Emsland/Grafschaft gegen G20 (Antifaschistische Aktion 497 Meppen/Haren, Antirassistische Initiative Nordhorn, marxistische linke Emsland)


  

06.06.2017, 19:00 Uhr
"Geschichte wird gemacht. Etappen des globalen Widerstands."
mit Frederike Habermann

Ort: Jugendzentrum Scheune, Denekamper Straße 26, 48529 Nordhorn

Veranstalter: Rosa Luxemburg Stiftung
Kooperationspartner: marxistische linke Emsland, Antifaschistische Aktion 497 Meppen/Haren, Antirassistische Initiative Nordhorn,

In ihrem Vortrag "Geschichte wird gemacht. Etappen des globalen Widerstands" erzählt Friederike Habermann, wie die Globalisierungsbewegung entstand und durch welche Inhalte und Praktiken sie geprägt war. Friederike Habermann legt den Schwerpunkt ihrer Erinnerungen an die Globalisierungsbewegung auf jene Zeit, die das Ende vom »Ende der Geschichte« einläutete: Von Francis Fukuyama als endgültiger Sieg des Kapitalismus ausgerufen, machten die 1990er Jahre aus Bewegungen Nichtregierungsorganisationen und aus Kämpfen Runde Tische. Doch beginnend an den Rändern dieser Erde entstand mit der Globalisierungsbewegung eine neue globale Widerstandskraft. Ihr Ende wird zum ersten Mal nach dem 11. September 2001 verkündet, doch noch 2007 in Heiligendamm kommt es zu Protesten gegen die G8. Seitdem waren Klimabewegung, Arabischer Frühling und Occupy weitere Wellen. Aber gerade am Beispiel der hinter den Anfängen stehenden Basisbewegungen – deren Kämpfe nicht zuletzt im Alltag stattfinden – zeigt sich: Es ist kein Ende zu beklagen, denn Bewegungen sind temporärer Ausdruck alltäglicher Bewegung.


  

10.06.2017, ab 19:00 Uhr
Soliparty für den G20-Protest
mit Überraschungsbands, Mexikaner, leckerer Bohle, vegetarische Stärkung und Feuertonne. Musik von Punk bis Zeckenrap und Elektro.

Ort: Gasthof Gerhard Brögber, Haselünner Straße 150, 49809 Lingen Datum
Veranstalter: Bündnis Emsland/Grafschaft gegen G20 (Antifaschistische Aktion 497 Meppen/Haren, Antirassistische Initiative Nordhorn, marxistische linke Emsland)

 

Der Kommentar

Ablenkung durch Dramatisierung. Das Dilemma der thematischen Verengung

Ablenkung durch Dramatisierung. Das Dilemma der thematischen Verengung

Ein Kommentar von Tom Strohschneider zu Seehofers Theater

02.07.2018: Solange Seehofers Inszenierung noch andauert und also der Ausgang und die Folgen einigermaßen offen sind, lässt sich kurz darüber nachdenken, welche schwerwiegenden Wirkungen das Theater bereits jetzt hat.

weiterlesen

Im Interview

Es gibt klare Grundsätze

Es gibt klare Grundsätze

Interview mit Salam ‘Ali, Mitglied des Zentralkomitees der Irakischen Kommunistischen Partei (ICP)      

16.07.2018: Sayirun, das Bündnis zwischen der islamistischen Sadristenbewegung, der Irakischen Kommunistischen Partei (ICP) und mehreren kleineren säkularen Parteien, ist aus den Wahlen im Mai als größte Koalition mit 54 Sitzen hervorgegangen. Die ICP gewann jedoch ...

weiterlesen

marxistische linke

Fünf Jahre NSU-Prozess – Lückenhafte Aufklärung und Blinder Fleck der Linken

Fünf Jahre NSU-Prozess – Lückenhafte Aufklärung und Blinder Fleck der Linken

In Gedenken an:
Enver Şimşek, Abdurrahim Özüdoğru, Süleyman Taşköprü, Habil Kılıç, Mehmet Turgut, İsmail Yaşar, Theodoros Boulgarides, Mehmet Kubaşık, Halit Yozgat, Michèle Kiesewetter

Nächste Woche Mittwoch, den 11.07.2018, wird das Urteil im NSU-Prozesses vor dem Oberlandesgericht München gesprochen. Höchstwahrscheinlich wird es zur Verurteilung der Hauptangeklagten Zschäpe und der weiteren vier A...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier